Ganz schön schräg ...


                                       ... obwohl hier sieht ja noch alles ganz gerade aus ...



Doch für die Vorderseite habe ich den Stoff jetzt nicht mehr so vernäht, sondern jetzt wird es schräg!




Warum den Stoff immer so vernähen, wie er eigentlich "gedacht" ist?














Ich wollte einfach mal mit dem Stoff spielen










Vorderteil habe ich im schrägen Fadenverlauf zugeschnitten, zusammen mit dem Ärmel
















Die rechte Vorderseite war somit zugeschnitten. Doch der Blick auf meinen Stoff, nach dem das Rückenteil schon zugeschnitten vor mir lag, liess mich erst einmal kurz schlucken. 














Für die linke Seite hatte ich definitiv nicht mehr ausreichend Stoff da. 

Was nun tun?















Kurz überlegt und dann ... yep!!!!

Ich hatte doch noch schwarzen Jersey hier liegen. 













... und schwarz geht doch immer, oder?
















Also nicht verzweifeln, wenn der Stoff mal nicht ausreicht, sondern nach einer Lösung suchen. 













Aus dem restlichen Stockstück vom Blockstreifenstoff, habe ich dann noch die langen Ärmelbündchen nähen können. Natürlich nicht gerade im Fadenlauf ... wäre doch viel zu normal. 
















Die Ärmelbündchen wurden von mir einfach im 90 Grad Winkel zum Fadenlauf zugeschnitten. 


Das Ergebnis: ein richtig "schräges" Shirt.









Von wem ich diesen tollen Stoff habe?
Die liebe Jennifer Göhre von OmaLie´s Stoffe(n) hat diesen Streifenjersey im Sortiment (und nicht nur in schwarz/ grau, sondern auch in vielen anderen Farbvarianten)

Der Schnitt?
Ist mein eigener. Dank dem kaidso onlinekurs konnte ich mir dieses Shirt auf meine Masse so erstellen, wie ich wollte.  Als Grundlage habe ich hier den onlinekurs für das "Shirt Maritim" genommen.





Was ist noch schräg? 
Wenn man es erst am Abend schafft, seinen Beitrag für RUMS zu scheiben und einzustellen. Aber besser spät, als gar nicht.



Kommentare

nili näht hat gesagt…
Wunderbar schräg!
Deine Idee(n) hast du echt toll umgesetzt.
Liebe Grüße
Nicole
Tina hat gesagt…
Ganz lieben Dank @nili näht für dein feedback!